Der Markleeberger und Cospudener See im Süden sind stadtnahe und aus dem Zentrum mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht und schnell zu erreichen. Beide sind gut erschlossen und mit einem breiten asphaltierten Rundwegen (Markleeberger See 10km, Cospudener See 12km) versehen. Trotzdem kann es im, Sommer und an den Wochenenden eng auf den Wegen werden.
Weiter südlich dieser beiden Seen und der Autobahn A38 sind der Störmtaler und Zwenkauer See. Der asphaltierte Rundweg um den Störmtaler See 
(ca. 20km) wird nur in der Nähe von Lagovida durch ein 500m Schiebestück über einen Trampelpfad unterbrochen. Eine Verbindung zum Markleeberger See ist vorhanden.
Am Zwenkauer See gibt es nur eine ca 8km lange asphaltierte Strecke ab Zwenkau am See in Richtung Westen.


Im Norden von Leipzig befindet sich der Schladitzer und Werbeliner See, die auch mit asphaltierten Wegen zum Skaten einladen.